Porträt

Dr. rer. nat.
Petra Lauxmann-Melchinger
Diplom-Chemikerin




Ausbildung:


Geboren am 7. 1. 1966 in Stuttgart.

1986 Abitur, erste berufliche Orientierung in Richtung Biologie, Umwelt, Wasser.

1988 Beginn des Studiums der Chemie an der Universität Stuttgart;
1988-1991 Tätigkeit am Fraunhofer-Institut (Institut für Produktionstechnik und Automatisierung).
1992 Praktikum im Klärwerk der Universität Stuttgart (Prof. Dr. Wagner). Grundlagen der Abwasserbehandlung im Umfeld Siedlungswasserbau, Studium der Problematik der Trinkwasseraufbereitung.
1995 Studium der Biochemie.
August 1998 Abschluss als Diplom-Chemikerin.
Diplomarbeit im Fachbereich Kristallografie.

Promotionsthema:

Versuche zur Synthese ternärer und quaternärer Sulfide der Selten-Erd-Elemente sowie deren Strukturaufklärung mittels Röntgenstrukturanalyse.
Doktorprüfung im Dezember 2005.

Qualifikationen:

Umfassende Sachkenntnis nach §5 Chemikalien-Verbotsverordnung.

Nebenkenntnisse:

Grundlagen der Mineralogie
(weiteres Fach im Rahmen der Doktorprüfung)

bioanorganische Chemie

Grenzflächen- / Oberflächenphysik
im Rahmen der Werkstoffwissenschaft

Toxikologie